ENDLICH OHNE Logo

FAQ – ENDLICH OHNE
Tattooentfernung

Alles was du über Entfernung und Aufhellung von Tattoos, Permanent-Make-up und Microblading wissen willst

Tattooentfernung

Hier sind die häufigsten Fragen für diejenigen, die gerade mit ihrer Tattoo-Entfernung Reise beginnen.

Wie funktioniert die Entfernung von Tätowierungen?

Die mit der Tätowierung eingebrachten Farbpartikel unter der Haut werden mittels kurzer hochintensiver Lichtimpulse unserer Laser bei der Tattooentfernung so stark erhitzt, dass sie in kleine Farbpigmente zerfallen und von den sogenannten Fresszellen des Körpers, abtransportiert werden. Bei jeder Behandlung kann eine weitere Farbschicht der Tätowierung mit dem Laser freigelegt und abtransportiert werden, bis Ihr Tattoo vollständig entfernt oder aufgehellt ist.

Kann man alle Tattoos entfernen?

Durch die neuesten medizinischen Laser lassen sich nahezu alle Tattoos entfernen. Bunte Tattoos sind allerdings Behandlungsintensiver. Für die Entfernung von Weißen/Hautfarbenen Tattoos ist die Entfernung mit dem Laser nicht empfehlenswert.

Wie lange dauert es, bis ein Tattoo weg ist?

Eine Behandlung dauert je nach Größe der Tätowierung nur wenige Minuten, bei sehr großen Tattoos dauert die Behandlung in seltenen Fällen zwischen 30 und 45 Minuten. Die Behandlungsanzahl variiert je nach Ausgangssituation und liegt meistens zwischen 6 und 12 Behandlungen.

Kann man ein Tattoo zu 100% entfernen?

Die Experten von ENDLICH OHNE haben schon hunderttausende von Tattoos vollständig mittels Laser entfernt. Farbreste bleiben nur dann zurück wenn das Tattoo zu tief gestochen wurde oder die Inhaltstoffe der Farbe sich nicht lösen lassen. Farbreste, die vor der letzten Behandlung noch sichtbar sind, verschwinden im Laufe der Zeit.

Was ist vor der Tattooentfernung zu beachten?

Vor der Behandlung ist es wichtig, die tätowierte Haut keiner UV-Strahlung auszusetzen, da dies zu Nebenwirkungen führen und den Entfernungsprozess im Vergleich zu nicht gebräunter Haut verlängern kann.

Wie bekommt man ein Tattoo weg ohne Lasern?

  1. Chirurgischer Eingriff (Operation) -> bei großen Tattoos mit Narbenbildung verbunden (Haut muss transplantiert werden) / gut bei bis zu Muttermalgroßen Tattoos
  2. Peeling (auf chemischer Basis) -> oft keine zufriedenstellenden Ergebnisse da Farbrückstände oder Narbenbildung
  3. Milchsäure (chemisches Verfahren) -> entfernung von großen Tattoos nicht möglich/ Farbrückstände oder Narbenbildung
  4. Dermabrasion (Tattoo abschleifen) -> oft mit Narbenbildung verbunden / kaum Anbieter
  5. Diathermie (Tattoo mit Strom entfernen) -> Schmerzhaft/kaum Anbieter
  6. Cover-Up (Tattoo überstechen) -> Lasern vorab hilfreich

Was kostet eine Tattoo-Entfernung per Laser?

Die Preise für eine Tattooentfernung richten sich nach der Größe, Qualität und Farbe der Tätowierung

Für eine Entfernung professionell gestochener Tattoos werden in der Regel zwischen 6 und 12 Behandlungen im Abstand von mindestens 6 Wochen benötigt.

Die Kosten pro Behandlung können sich auf 80 Euro bei kleinen Motiven und bis maximal 600 Euro bei großflächigen und aufwendig gestochenen Tattoos belaufen. Bei Großen Tattoos kann es notwendig sein, das Tattoo in verschiedene Bereiche zu unterteilen.

ENDLICH OHNE bietet Ihnen höchste Behandlungsqualität und ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Wer trägt die Kosten für eine Tattooentfernung?

Die Entfernung von Tattoos in eine Privatleistung, so dass die Kosten selbst getragen werden müssen. In vereinzelten Ausnahmefällen übernehmen Krankenkassen die Kosten einer Tattooentfernung. Dies könnte Beispielsweise der Fall sein, wenn eine medizinische Indikation vorliegt – dies sollte aber unbedingt vor Behandlungsbeginn mit der jeweiligen Krankenkasse abgeklärt werden.

Wo verschwinden Tattoos am schnellsten?

Auch die Körperstelle kann bei der Entfernung von Tattoos eine Rolle spielen. Der Lymphabtransport fällt dem Körper beispielsweise bei Gesicht-/Hals- Tattoos deutlich einfacher als bei Tattoos an Füßen oder Händen/Fingern.

Wann sieht man erste Ergebnisse nach Tattooentfernung?

Bereits einige Tage nach der ersten Behandlung mit dem Q-Switched Laser sind erste Ergebnisse sichtbar.

Permanent Make-up Entfernung

Sie interessieren sich für Permament-Make-Up Entfernung? Hier erfahren Sie alles Wichtige zum Weglasern von Permanent Make-Up und Microblading.

Wie funktioniert das Weglasern von Permanent-Make-Up und Microblading?

Die mit dem Pigmentieren eingebrachten Farbpartikel unter der Haut werden mittels kurzer hochintensiver Lichtimpulse unserer Laser stark erhitzt, sodass sie in kleine Farbpigmente zerfallen und von den sogenannten Fresszellen des Körpers, abtransportiert werden. Bei jeder Behandlung kann eine weitere Farbschicht freigelegt und abtransportiert werden.

Da es sich bei Permanent Make-up meistens um ein Farbgemisch (verschiedene Brauntöne, können z.B. rötliche/grünliche Untertöne enthalten) handelt, können die einzelnen Untertöne durch die Entfernung sichtbar werden. Diese können dann in weiteren Behandlungen entfernt werden. Auch wenn z.B. störende rötliche Farbreste sichtbar sind, können diese meist gut entfernt werden.

Besonders das sehr geringe Risiko der Narbenbildung zeichnet die Behandlung mit Lasertechnologie gegenüber anderen Verfahren zur Entfernung von Permanent-Make-up aus.

Müssen die Augenbrauen für die Permanent Make-Up Entfernung abrasiert werden?

Die Haarwurzeln der Augenbrauen werden bei der Permanent Make- up Entfernung nicht mit entfernt und die Haare der Augenbrauen müssen deshalb vor der Behandlung nicht abrasiert werden.

Was kostet die Laserbehandlung zur Permanent Make-Up Entfernung?

Für eine Entfernung werden in der Regel zwischen 2 und 6 Behandlungen im Abstand von mindestens 6 Wochen benötigt. Die Preise für die Entfernung von Pigmentierungen wie Microblading oder Permanent-Make-Up richten sich nach der Fläche der Pigmentierung und liegen zwischen 80 Euro und 160 Euro pro Behandlung.

Werden die Haare bei der Permanent Make-Up Entfernung verbrannt?

Durch unsere modernste Laser-Technologie werden Härchen nicht dauerhaft geschädigt und die Haarwurzel nicht beeinträchtigt. Die Haare können jedoch unmittelbar nach der Behandlung weißlich/heller erscheinen. Nach der Abheilung dürfen diese wieder gefärbt werden, sofern Sie sich nicht schon von selbst regeneriert haben.

Wie lange muss ich warten, um mein frisch gestochenes Microblading / Permanent-Make-Up lasern zu lassen?

Wenn Ihnen das neue Permanent Make-Up oder Microblading direkt nach der Anwendung nicht zusagt und es schnell verheilt ist, wird empfohlen dennoch etwa 3 Monate bis zum Beginn einer Behandlung zu warten, damit sich die Haut vollständig erholen kann. In der Regel sind frische Pigmentierungen gut entfernbar.

Laserbehandlung

Haben Sie ein Tattoo, das Sie loswerden möchten? Eine Laserbehandlung zur Tattooentfernung könnte die Lösung sein. Aber wie funktioniert die Behandlung genau? In dieser FAQ beantworten wir die wichtigsten Fragen zur Laserbehandlung und geben Tipps für eine erfolgreiche Tattooentfernung.

Kann man ein Tattoo komplett entfernen?

Sofern alle Gegebenheiten stimmen lassen sich Tattoos mit Laser rückstandslos entfernen – entscheidend hierfür ist unter anderem die Qualität und die Farbe des Tattoos.

Ist die Tattooentfernung / Laserbehandlung schmerzhaft?

Je nach persönlicher Schmerzempfindlichkeit wird die Laserbehandlung unterschiedlich wahrgenommen. Die durch die Laserimpulse verursachte „Sprengung“ der Farbpigmente ist mit einem kurzen Nadelstich oder Fettspritzern vergleichbar. Man kann sich auf diesen Schmerz nach den ersten Impulsen gut einstellen, so dass die Tattooentfernung/Permanent Make-up Entfernung ohne örtliche Betäubung vertragen werden kann.

Mit Hilfe von Kühlgeräten und Betäubungssalbe helfen wir unseren Kunden selbstverständlich die Schmerzen auf ein Minimum zu reduzieren.

Was hilft gegen die Schmerzen beim Lasern?

Die Behandlung wird von jedem anders wahrgenommen. Eine oberflächliche Betäubung der Haut mit einer Lidocain Creme (z.B. EMLA, Anesderm) zur Schmerzminderung ist möglich. Die Creme sollte für eine optimale Wirksamkeit 2-3 Stunden vor der Behandlung, dick (weißer Film auf der Haut) aufgetragen und mit Frischhaltefolie abgedeckt werden.

Wie viele Laserbehandlungen sind notwendig?

Die Anzahl der erforderlichen Behandlungen für die vollständige Tattooentfernung ist von der eingebrachten Farbmenge, Farbe und der Größe der Tätowierung sowie des individuellen Hauttyps abhängig. Bei eher oberflächlich gestochenen, so genannten Laientätowierungen oder Permanent Make-Up reichen oft 2 bis 6 Behandlungen, bei professionell gestochenen Tätowierungen sind meist 6 bis 12 Behandlungen bis zur vollständigen Tattooentfernung notwendig. Zwischen den Behandlungen sollten mindestens 6 Wochen zur kompletten Regeneration der Haut, sowie zum Abbau der Pigmente liegen.

Können alle Farben und bunte Tätowierungen komplett entfernt werden?

Besonders gute Erfolge können bei Tätowierungen mit dunklen Farben erzielt werden. Bei helleren und bunten Farben ist der Behandlungserfolg stark abhängig von Helligkeit, Mischung und Intensität der Farbe sowie des individuellen Hauttyps. Mit verschiedenen Wellenlängen unserer Laser konnten aber auch gute Erfolge bei vielen z.B. roten/ rosa und auch grünen Farben erzielt werden.

Wie lange muss ich warten, um mein frisch gestochenes Tattoo lasern zu lassen?

Falls das neue Tattoo, Permanent Make-Up oder Microblading Ihnen direkt nach dem Stechen nicht gefällt und bereits schnell abgeheilt ist, empfehlen wir bis zum Behandlungsbeginn ca. 3 Monate zu warten, damit die Haut sich komplett regeneriert. Generell lassen sich neuere Pigmentierungen gut entfernen.

Was für andere Methoden der Tattooentfernung gibt es?

Neben der erprobten und wissenschaftlich erforschten Methode der Tattooentfernung mittels Laser werden auch drastischere Verfahren, wie das Abschleifen der Haut und die chirurgische Entfernungen von Tätowierungen, angeboten. Bei diesen Methoden der Tattooentfernung muss mit Risiken, wie z. B. einer Infektionen oder Narbenbildungen gerechnet werden. Neue Praktiken versprechen eine Entfernung mittels Cremes oder injizierten Flüssigkeiten (Milchsäure, Remover-Technik) und sind höchst umstritten.

Kann man das Tattoo mit Creme entfernen?

Bleichcremes die zur Entfernung von Tattoos angeboten werden sind leider unwirksam und können sogar hautschädigend sein. Bei sehr oberflächlich gestochenen Tattoos/frischen Tattoos können diese Cremes zwar eine Aufhellung erzielen, jedoch stellen die Cremes keine Alternative zur prosessionen Laserbehandlung dar.

Was sind die Verhaltensregeln vor und nach der Behandlung?

Vor und im Besonderen nach der Behandlung, sollte das behandelte Hautareal nicht der Sonne ausgesetzt bzw. vor Sonnenstrahlung geschützt werden.

Nach der Tattooentfernung darf für ca. 2 Tage kein Wasser an die Hautpartie gelangen. Sie sollten in dieser Zeit auch auf Kraft- und Ausdauersport verzichten.

Der nach der Behandlung entstehende Schorf sollte nicht abgekratzt und das Hautareal am besten mit einer Wundsalbe, z.B. Laser- Aftercare, gepflegt und sauber gehalten werden.

Auch nach oberflächlicher Regeneration der Haut sollte die behandelte Stelle nach der Tattooentfernung nur unter Verwendung einer Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor (über 30) der Sonne ausgesetzt werden, um die langfristige Regeneration nicht zu gefährden.

Bei der Entfernung von Permanent-Make-up/ Microblading verwenden Sie bitte bis zur Abheilung des gelaserten Areals kein Make-up an dieser Stelle.

Nach Ende der Behandlung und erfolgreicher Entfernung Ihrer Tätowierung können Sie natürlich wieder den Aufenthalt in der Sonne oder dem Solarium genießen.

Da durch die Behandlung unter Umständen gut- und eventuell auch bösartige Leberflecke, die sich auf dem Tattoo befinden, mit entfärbt werden können, empfehlen wir generell vor dem Start und nach Abschluss der Behandlung einen Hautarzt aufzusuchen.

Bei Beachtung der ENDLICH OHNE Nachsorgehinweise ist keine Narbenbildung üblich!

Gibt es Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen?

Wie bei jedem anderen kosmetisch-ästhetischen Eingriff bestehen auch bei der Tattooentfernung Risiken. Gemessen an den

hervorragenden Ergebnissen und den selten auftretenden Nebenwirkungen ist die Entfernung einer Tätowierung durch Laserstrahlen jedoch eine sichere und kostengünstige Behandlungsmethode. Durch die Behandlung können Rötungen, Schwellungen, Blutungen, Krustenbildung, Blasenbildung oder Quaddeln hervortreten. In seltenen Fällen besteht eine Allergie gegen Inhaltsstoffe der Tätowier Farbe, welche eine stärkere Wundreaktion verursachen kann.

Mit einigen Medikamenten kann es zu Wechselwirkungen kommen. Teilweise kann es zu einer phototoxischen oder photoallergischen Reaktion kommen. Das heißt die Haut reagiert durch die Medikamente stärker auf Licht. Hierzu gehören einige Antibiotika und Antidepressiva und sogar pflanzliche Mittel wie z. B. Johanniskraut.

Bitte informieren Sie uns unbedingt über die Einnahme von Medikamenten vor Ihrer Behandlung und halten Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker, ob eine Laserbehandlung bei Ihnen möglich ist.

Wer wird nicht gelasert?

  • Kundinnen die sich in der Schwangerschaft/Stillzeit befinden
  • Kunden unter Alkohol- oder Drogeneinfluss
  • Kunden mit Bluterkrankungen, Herz- Kreislaufproblemen, Epilepsie, Nieren- oder Lebererkrankungen
  • Kunden unter Cortison- oder Antibiotikabehandlung oder während einer Chemotherapie
  • Kunden unter blutverdünnender Therapie (z.B. Marcumar) werden gesondert beraten
  • Kunden, die Medikamente einnehmen, die die Haut lichtempfindlich/photosensibel machen
  • Kunden mit Diabetes wird die Tattooentfernung in Einzelfällen abgeraten
  • Kunden mit offenen Wunden oder Krampfadern (nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt und je nach Stadium der Erkrankung kann evtl. dennoch eine Tattooentfernung durchgeführt werden)

Bitte sprechen Sie eventuelle Vorerkrankungen bei dem Gesundheitscheck vor Behandlungsbeginn in Ihrem ENDLICH OHNE Standort an. Bei Unsicherheit halten Sie bitte vorab Rücksprache mit Ihrem behandelnden Arzt.

Wie oft muss ich das Tattoo Lasern, bis es weg ist?

Es sind zwischen 6-12 Behandlungen für eine vollständige Entfernung nötig. Bei farbigen Tattoos dauert es etwas länger – je nachdem wie hell oder dunkel die Farben sind. Spätestens nach 8-16 Sitzungen sollte aber keine Farbe mehr auf der Haut zu sehen sein.

Sind frische Tattoos leichter zu entfernen?

Bei einem frisch gestochenen Tattoo sollte man mindestens 12 Wochen warten, bis mit der Laser-Tattooentfernung begonnen werden kann, da man der Haut genügend Zeit zur Regeneration geben sollte. Da bei frisch gestochenen Tattoos die Farbe noch nicht so stark in der Haut verkapselt ist, lassen sich die Pigmente einfacher wieder lösen. Dies ist aber kein messbarer Parameter, da andere Faktoren, wie die Farbmenge und die Farbtiefe eine größere Rolle spielen.

Gibt es eine spezielle Laser After Care Creme?

Ja, ENDLICH OHNE hat hierbei mit führenden Herstellern eine spezielle Creme für die Nachsorge nach einer Laserbehandlung entwickelt.
Weitere Infos erhaltet ihr hier: www.endlich-ohne.de/nachsorge-tattooentfernung

Haut

Die Entfernung eines Tattoos erfordert nicht nur eine spezielle Laserbehandlung, sondern auch die richtige Pflege der Haut danach.

Wann kann ich nach der Aufhellung oder Entfernung meiner Tätowierung ein neues Tattoo oder Permanent Make-Up Microblading stechen lassen?

Wir empfehlen eine Wartezeit von 6 Monaten, da sich behandelte Tattoo bzw. Pigmentierung in dieser Zeit nach dem lasern noch weiter aufhellen wird und die Haut Zeit zur kompletten Regeneration benötigt. Nach Absprache mit kooperierenden Tattoo Studios / Kosmetikerinnen hat sich diese Zeitspanne bewährt.

Wann darf ich nach einer PMU /Microblading- Laserbehandlung wieder zur Kosmetikbehandlung?

Wir empfehlen eine Pause von 2 Wochen vor und nach der Laserbehandlung. Auch bei einer Lippenunterspritzung oder ähnlichen Behandlungen bitten wir diese 2 Wochen Pause einzuhalten.

Wie kann man die Entfernung beschleunigen?

Zu einer Tattoo- oder Permanent Make-up Entfernung gehört Geduld. Da der Körper die Farbe über den individuellen Stoffwechsel abbaut, kann man den Stoffwechsel durch viel Trinken (Wasser, Tee, Saftschorle) und gesunde Ernährung unterstützen; auch ein aktiver gesunder Lebensstil mit viel Bewegung sowie die Pflege des laserbehandelten Areals trägt dazu bei. Außerdem gibt es stoffwechselanregende Medikamente oder Ausleitungsverfahren zur Unterstützung der Entfernung.

Kann ich während der Laserbehandlung in die Sonne / unter das Solarium?

Wir von ENDLICH OHNE empfehlen bis zum Abschluss der Behandlung auf direkte Sonneneinstrahlung der behandelten Haut zu verzichten. Es ist möglich eine Sommer- bzw. Urlaubspause zu machen und die Haut in dieser Zeit mit LSF 50 kurz UV-Strahlung auszusetzen. Auf Solarium Besuche sollte verzichtet werden bzw. das behandelte Areal vollständig abgeklebt/abgedeckt werden. Dieses Verhalten beugt dem Risiko für Pigmentstörungen vor.

Kann auch gebräunte Haut behandelt werden?

Generell ja, allerdings ist das Risiko einer Aufhellung der behandelten Haut ohne eine Vorbräunung kleiner. Falls es zu hellen Flecken (sog. Hypopigmentierung) an den behandelten Hautarealen kommen sollte, bilden sich diese im Laufe der Zeit sowohl bei dunklen als auch hellen Hauttypen zurück, dies kann allerdings viel Zeit in Anspruch nehmen. Mit dem Nd:YAG Laser können auch bei dunklen Hauttypen Tätowierungen gut entfernt werden.

Wird gelaserte Haut wieder braun?

Ja, sollte es dennoch zu einer Pigmentveränderung durch die Laserbehandlung mit dem ND:YAG Laser kommen, bilden sich die Pigmente wieder. Dieser Pigmentausgleich kann einige Zeit in Anspruch nehmen.

Wie sieht die Haut nach der Tattooentfernung aus?

Nach den ersten Behandlungen entsteht ein weißer Film auf der Haut, dieser wird auch „Popcorn-Effekt“ oder im Englischen „Whitening“ genannt. Im Anschluss ist die Haut leicht gerötet und gereizt – ähnlich wie bei einem Sonnenbrand. Die akute Wundheilung ist in der Regel nach einer Woche abgeschlossen.

Wie lange darf man nach der Tattooentfernung nicht duschen?

24 Stunden nach der Tattooeentfernung ist es ratsam, auf das Duschen zu verzichten. Auf Sauna- und Schwimmbadbesuche und Vollbäder sollten Sie 7 Tage nach der Behandlung verzichten. Benutzen Sie die ersten 2-3 Tage nach der Behandlung keine Seife für die betroffene Stelle. Reinigen Sie die Haut nur mit klarem Wasser und tupfen Sie anschließend die Stelle behutsam mit einem Tuch ab.

 

Wann Duschen nach Tattoo Lasern?

Ist die Tattooentfernung schädlich?

Wird die Behandlung mit dem Laser nicht fachgerecht durchgeführt, kann es zu Verbrennungen, Entzündungen und Vernarbungen der Haut kommen. An sich ist die Tattooentfernung aber nicht schädlich als das Tätowieren selbst.

Warum juckt die Haut nach dem Lasern?

Durch die Behandlung mit dem Laser können auch ein Spannungsgefühl oder ein Juckreiz entstehen. Juckreiz ist ein Zeichen dafür das die Haut sich in der Heilungsphase befindet. Die Fresszellen setzen bei Ihrer Arbeit Histamin frei. Dieser wichtige Stoff löst weitere Abläufe der Wundheilung, aber leider auch nicht selten Juckreiz aus.

Was hilft gegen den Juckreiz in der Wundheilung?

Es ist wichtig die behandelten Hautstellen in Ruhe zulassen, sodass die Hautzellen sich vollständig regenerieren können. Kratzen sollte also unbedingt vermieden werden. Es kann helfen die betroffene Stelle zu kühlen, zu verbinden/ein Pflaster aufzutragen oder in der Nähe der Wunde zu kratzen.
Sollte der Juckreiz unerträglich sein wenden Sie sich bitte an unsere ENDLICH OHNE Experten vor Ort, dieser hilft Ihnen gerne den Juckreiz unter Kontrolle zu bringen.

Wie lange Schwellung nach Tattoo Lasern?

Abhängig von der Körperstelle und dem Hauttyp kann es durch die Behandlung zu Schwellungen kommen – die Schwellungen können bis zum Folgetag zunehmen und klingen dann in den folgenden Tagen wieder ab. Kühlen hilft, das die Schwellungen schneller abklingen. Bei Tattoos im Fuß- Beinbereich kann es helfen die Füße hochzulegen.

Wie sieht die Haut nach dem Lasern aus?

Unmittelbar nach der Behandlung ist das behandelte Areal stark gerötet. Der Heilungsprozess, d.h. die Erneuerung von Kollagen und Oberhaut ist mit einer Absonderung von Feuchtigkeit und Schorfbildung verbunden. Der Schorf löst sich von selbst und bringt eine neue, rosafarbene Haut zum Vorschein.

Wie lange Kruste nach Lasern?

Nach der Laserbehandlung bilden sich auf den behandelten Hautstellen Krusten, die auf keinen Fall entfernt werden dürfen und nach etwa 14 Tagen von allein abfallen.

Wird die Haut durch Lasern dünner?

Nein, aufgrund der Reaktivierung der Kollagenfasern gewinnt die Hautstruktur in der Regel sogar wieder an Elastizität und kräftigt sich. Dieser Prozess kann sich über einen Zeitraum von bis zu 6 Monaten erstrecken.

Wie pflege ich das gelaserte Areal richtig und was muss ich bei der Nachsorge beachten?

Für eine erfolgreiche und vor allem narbenfreie Tattooentfernung ist es wichtig, dass das gelaserte Areal nach der Behandlung gut gepflegt wird,  der nach der Behandlung aufgelegten Verband/ Pflaster sollte mindestens 24 Stunden auf dem behandelten Bereich belassen werden. Halte die behandelte Stelle sauber und desinfiziere Sie mehrmals am Tag mit einer Wunddesinfektion (z.B. Octenisept). In der ersten Woche sollten Sie die gelaserte Stelle 2-3 mal täglich mit der ENDLICH OHNE Phase 1 – Laser-Aftercare Creme behandeln und bei Bedarf kühlen. Innerhalb der ersten drei Tage ist es ratsam, die behandelte Hautpartie lediglich mit klarem Wasser zu reinigen, nach dem Duschen sanft abzutupfen und Reibung zu vermeiden.

Bitte wechseln Sie ab der zweiten Woche zur ENDLICH OHNE Phase 2 Laser Aftercare Creme und massieren Sie das Tattoo mehrmals täglich damit ein. Auch nach der Abheilung sollte die Pflegecreme bis zur nächsten Behandlung einmal täglich verwendet werden, um die Haut mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen.

Lasertechnologie

Für die bestmöglichen Ergebnisse setzt ENDLICH OHNE auf hochwertige Lasertechnologie und medizinische Kühlgeräte.

Welche Laser werden bei ENDLICH OHNE verwendet?

Um das bestmögliche Ergebnis für unsere Kunden zu erzielen, verwenden wir bei ENDLICH OHNE gütegeschaltete Nd:YAG-Laser und Rubin-Laser der weltweit führenden medizinischen Laserhersteller. Die Laser arbeiten hierbei mit verschiedenen Wellenlängen.

Warum ist die Tattooentfernung so teuer?

Um optimale Behandlungsergebnisse zu gewährleisten, kommen bei ENDLICH OHNE ausschließlich medizinische Hochleistungslaser sowie medizinische Kühlgeräte zum Einsatz. Die Kosten für einen Laser liegen allein zwischen 65.000 und 200.000 Euro, welche noch zusätzlich regelmäßig gewartet und instand gehalten werden müssen. Hinzu kommen allgemeine Kosten für die Praxis und die Mitarbeiter. Trotz des hohen Leistungsstandards steht ENDLICH OHNE für ein sehr faires Preis-Leistungsverhältnis.

Welche Tattoos kann man nicht entfernen?

Helle Farbtöne nehmen die Lichtimpulse weniger gut auf. Die Entfernung von weißen/hautfarbenen Tattoos ist daher mit dem Laser nicht empfehlenswert. Generell gilt umso farbreicher ein Tattoo umso langwieriger ist die Entfernung.

Welche Tattoos lassen sich gut entfernen?

Tattoos, die sehr oberflächlich gestochen wurden oder bereits sehr stark verblasst sind lassen sich meist problemlos innerhalb von wenigen Behandlungen entfernen. Umso mehr Farbe enthalten ist und umso tiefer diese in der Haut liegt umso langwieriger ist die Entfernung.

Welcher Laser ist der beste zur Tattooentfernung?

Der Neodym-YAG-Laser gilt als besonders effektive und hautschonende Methode im Umgang mit der Entfernung von Tattoos. Das konzentrierte Licht in Form von Laserlicht bricht die in die Haut eingebrachten Farbpigmente auf und sorgt dafür, dass die körpereigenen Makrophagen diese Partikel abbauen können.

Was bedeutet Q-Switched Nd:YAG Laser?

Die Entfernung von Tattoos ist mit verschiedenen Lasersystemen möglich. Je nach Farbe des Tattoos kommen unterschiedliche Lasertypen und Wellenlängen zum Einsatz. Neben dem Nd:YAG-Laser finden auch Rubin-Laser häufig Anwendung in der Praxis.

Über ENDLICH OHNE

ENDLICH OHNE Tattooentfernung – das zeichnet uns aus.

Warum ENDLICH OHNE?

ENDLICH OHNE Tattooentfernung ist seit 2012 auf die Entfernung und Aufhellung von Tätowierungen, Permanent Make-Up und Microblading spezialisiert. Durch die Expertise unserer Lasertherapeuten mit jährlich vielen zehntausenden an Behandlungen haben wir die Erfahrung, um Tätowierungen und Pigmentierungen effektiv und hautschonend zu einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis zu entfernen.

Was sind die Erfahrungen mit der Behandlung bei ENDLICH OHNE?

Bereits hunderttausende Tattoos und Pigmentierungen wurden bei ENDLICH OHNE erfolgreich komplett weggelasert. Überzeugen Sie sich von unseren echten Kundenmeinungen und Erfahrungsberichten.

Wie kann ich meine Behandlung bei ENDLICH OHNE bezahlen?

Bezahlt wird nach jeder Sitzung entweder Bar oder mit EC-Karte. Im Bereich Preise erhalten Sie weitere Informationen.

ENDLICH OHNE – die Laser Experten

Hier finden Sie die Antworten auf einige häufig gestellte Fragen zur Entfernung und Aufhellung von Tattoos, Permanent-Make-up und Microblading. Weitere Fragen beantworten wir Ihnen gerne persönlich in einem Beratungsgespräch in unseren ENDLICH OHNE Studios bzw. per Telefon oder E-Mail.

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

ENDLICH OHNE Tattooentfernung hat 4,94 von 5 Sternen 1312 Bewertungen auf ProvenExpert.com