Impressum

Dr. Goeman Ästhetik GmbH & Co. KG
Steinstr. 13
30559 Hannover

Registergericht:
Amtsgericht Hannover
HRA202413

Telefon: +49 511 10 53 58 59
Telefax: +49 511 984 384 75
Email: kontakt@endlich-ohne.de
Internet: www.endlich-ohne.de

Persönlich haftend:

Dr. Goeman Ästhetik Beteiligungs- und Verwaltungs GmbH
Steinstr. 13
30559 Hannover

Registergericht:
Amtsgericht Hannover
HRB208339

Diese vertreten durch die Geschäftsführung:

Andrea Goeman

Ust.-ID.-Nr.
DE283145224

Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Andrea Goeman

Wichtiger Hinweis

Unsere Laserbehandlungen beinhalten kein Heilungsversprechen. Wir lindern oder Behandeln keine Krankheiten. Die von uns angebotene Tattooentfernung bzw. Permanent Make-Up Entfernung ist kein Ersatz für eine Untersuchung durch einen Arzt oder Heilpraktiker bei Unwohlsein oder Krankheit. Wir bieten Ihnen ausschließlich ästhetische Behandlungen an. Bei Beschwerden oder Krankheit wenden Sie sich bitte umgehend an einen Arzt oder Heilpraktiker.

Hinweis auf außergerichtliche Schlichtungsstellen

Plattform der EU zur außergerichtlichen OnlineStreitbeilegung: http://ec.europa.eu/consumers/odr/

Eine Verpflichtung zur Teilnahme an der außergerichtlichen Schlichtung ist nicht gegeben. Die Teilnahme daran lehnen wir ausdrücklich ab.

Haftungsausschluss

Wir prüfen und aktualisieren die Informationen und Verlinkungen auf unseren Webseiten regelmäßig. Gleichwohl können sich von uns nicht bemerkte Veränderungen ergeben. Wir übernehmen deshalb keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der von uns zur Verfügung gestellten Informationen. Dies gilt insbesondere für alle anderen Webseiten, auf die wir mittels Internetlink verweisen. Wir sind für den Inhalt solcher Seiten, die auf Grund einer von uns gesetzten Verbindung erreicht werden können, nicht verantwortlich.

Wir behalten uns außerdem das Recht vor, die bereitgestellten Informationen zu ändern oder zu ergänzen.

Copyright

Der Inhalt und der Aufbau dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung oder sonstige Nutzung von Daten, Texten (oder Textbausteinen, bzw. Auszügen von Texten), Bildern, Videomaterial bedarf unserer vorherigen Zustimmung.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

  • 1 Inhalt und Umfang

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten in Verbindung und im Umfang und Inhalt des zwischen der Dr. Goeman Ästhetik GmbH & Co. KG, diese vertreten durch die Dr. Goeman Ästhetik Beteiligungs und Verwaltungs GmbH, diese vertreten durch die Geschäftsführerin Frau Andrea Goeman, (im folgenden: „ENDLICH OHNE“) und dem Kunden abgeschlossenen Behandlungsvertrages und des unterschriebenen Anamnesebogens.

  • 2 Abnahme

(1) Die Abnahme der von ENDLICH OHNE erbrachten Leistung erfolgt spätestens mit Abschluss der letzten Behandlung des vom Kunden gebuchten Behandlungspakets, entsprechend der Vereinbarung im Behandlungsvertrag zwischen ENDLICH OHNE und dem Kunden.

(2) Die Verjährungsfrist beginnt mit der Abnahme.

(3) Die Verjährungsfrist für Ansprüche und Rechte wegen Mängeln der Entfernung von Tätowierungen / Farbpigmenten, ausweislich des geschlossenen Behandlungsvertrags – gleich aus welchem Rechtsgrund – beträgt ein Jahr.

(4) Soweit nicht ausdrücklich anders bestimmt ist, bleiben die gesetzlichen Bestimmungen über den Verjährungsbeginn, die Ablaufhemmung, die Hemmung und den Neubeginn von Fristen unberührt.

(5) Die vorstehenden Regelungen gelten entsprechend für Schadensersatzansprüche, die mit einem Mangel nicht im Zusammenhang stehen.

(6) Eine Änderung der Beweislast zum Nachteil des Auftraggebers ist mit den vorstehenden Regelungen nicht verbunden.

  • 3 Mängelrechte und Haftung

(1) Die Haftung für Personen- und Sachschäden im Rahmen des Behandlungsvertrags wird auf den Betrag von 250.000  € begrenzt. Die Haftung für Vermögensschäden wird pauschal auf den Betrag von 100.000  € begrenzt. Dies entspricht der Haftungsbegrenzung im Rahmen der bestehenden ordentlichen Betriebshaftpflichtversicherung.

(2) Die Bestimmung unter §  3 Ziff.  1 gilt nicht, sofern ENDLICH OHNE eine grob fahrlässige oder vorsätzliche Pflichtverletzung nachgewiesen wird.

  • 4 Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht

(1) Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig von einem zuständigen deutschen Gericht festgestellt oder von ENDLICH OHNE unbestritten sind.

(2) Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Kunde nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

  • 5  Gültigkeit von Behandlungspaketen

(1) Das im Behandlungsvertrag jeweils vereinbarte Behandlungspaket hat eine maximale Gültigkeit von 24 Monaten. Der Fristbeginn richtet sich nach dem Datum des Vertragsschlusses zwischen ENDLICH OHNE und dem Kunden.

(2) Sofern der Kunde innerhalb der genannten Frist aus §  5  Ziff.  1 die Behandlungstermine nicht vereinbart und  /  oder die Behandlungen nicht wahrgenommen hat, verfällt sein Anspruch auf Vereinbarung von Terminen und die Durchführung von Behandlungen durch ENDLICH OHNE.

(3) Ein Anspruch des Kunden auf Rückerstattung bereits bezahlter Kosten für Behandlungen die nach Ablauf der Frist aus §  5  Ziff.  1 nicht mehr durchgeführt werden, entfällt.

(4) Eine Verlängerung der Frist aus §  5  Ziff.  1 kann nur in Ausnahmefällen erfolgen. Die Verlängerung der Frist bedarf einer ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung durch ENDLICH OHNE.

  • 6 Kündigung

(1) Jeder Partei steht das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund zu.

(2) Die Kündigung hat in Schriftform zu erfolgen.

(3) ENDLICH OHNE hat das Recht insbesondere dann zu kündigen, wenn:

  • der Kunde trotz Abmahnung wiederholt gegen die wesentlichen Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder der Bedingungen aus dem geschlossenen Behandlungsvertrag verstößt oder den ausgehändigten Behandlungsinformationen und Pflegehinweisen zuwiderhandelt, und  /  oder
  • wenn ENDLICH OHNE in Erfahrung bringt, dass der Kunde zeitgleich eine kosmetische oder operative Behandlung, insbesondere eine vergleichbare Lasertherapie an dem im Behandlungsvertrag festgelegten Hautareal durchführen lässt, und  /  oder
  • falsche und  /  oder unvollständige Information über seinen gesundheitlichen oder körperlichen Zustand vor oder bei Vertragsschluss mit ENDLICH OHNE angegeben hat. Ein Verschweigen von wichtigen Informationen über den gesundheitlichen oder körperlichen Zustand steht den unvollständigen Angaben gleich.
  • 7 Salvatorische Klausel, Schriftform

(1) Auf die geschlossenen Verträge zwischen dem Kunden und ENDLICH OHNE findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung.

(2) Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Klauseln  /  Bestimmungen in den übrigen Teilen verbindlich und wirksam. Anstelle der unwirksamen Klausel treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften ein.

(3) Bei Unwirksamkeit einer oder mehrerer Klauseln der AGB sind ENDLICH OHNE und der jeweilige Kunde verpflichtet, die unwirksame oder nichtige Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung zu ersetzen, die dem gewollten Zweck am nächsten kommt. Selbiges gilt im Falle einer lückenhaften Bestimmung oder einer Lücke.

(4) Änderungen oder Ergänzungen dieser AGB oder des Behandlungsvertrags bedürfen der Schriftform. Mündliche Nebenabreden oder sonstige Vereinbarungen bestehen nicht.

Stand: 07. April 2017